Spielberichte

Doppelwochenrückschau 18/2014 und 19/2014

Hui, in den letzten zwei Wochen war ich mal wieder richtig fleißig… Hier meine Rückschau auf die Kalenderwochen 18/2014 und 19/2014 mit gewohnt gehaltvollen und gehaltlosen Anmerkungen


Was wurde gespielt?

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1949286_md.jpg
5 x Port Royal (meine sechste bis zehnte Partie)
Okay, ich gebe es zu: Den dritten Gouverneur habe ich aus reiner Prahlerei gekauft.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1676549_md.jpg4 x 12 Realms (neu für mich)
Mit meinen vier gespielten Partien bin ich übrigens DER 12-Realms-Experte im deutschsprachigen Raum, zumindest wenn man diese Statistik auf Boardgamegeek zugrunde legt. Gibt es dazu Meisterschaften? Wo kann ich mich bewerben?

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1918028_md.jpg4 x Camel Up (meine siebte bis zehnte Partie)
Profi-Tip für einen garantierten Sieg bei Camel Up: Genau beobachten worauf Martin wettet… und dann selber auf das genaue Gegenteil setzen. Funktioniert immer, ich schwör’s!

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1990789_md.jpg3 x Barragoon (neu für mich)
„Hast du das auf dem Dachboden Deiner Eltern gefunden?“… Nein, das ist tatsächlich eine Neuheit, auch wenn die Schachtel zugegebenermaßen eine gewissen Retro-Charme versprüht. Nach den ersten tappsigen Gehversuchen bin ich auf weitere Partien gespannt, allerdings traf ich bislang eher auf Opfer denn auf Gegner.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1928217_md.png3 x Helios (meine zweite bis vierte Partie)
…würde in manchen Spielegruppen vermutlich unter der Kategorie „netter Füller“ laufen.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic899131_md.jpg3 x Uluru: Tumult am Ayers Rock (neu für mich)
Gefällt mir besser als Dimension, weil es sich einfach damit abfindet, dass es komplett solitär gespielt wird, anstatt wie Dimension merkwürdige Regel-Konstrukte einzuführen, um das ganze „interaktiv“ zu machen.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1885326_md.jpg2 x Istanbul (meine siebte und achte Partie)
Eine ziemlich clevere Methode um bei Istanbul zu bescheissen hat sich Mitspieler Ebi einfallen lassen (vermutlich aus purer Verzweiflung ob meiner Überlegenheit)… siehe Foto unten…

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1925322_md.jpg1 x Burgenland (meine dritte Partie)
In meiner ersten Partie zu viert nach bislang zwei Zweier-Partien konnten nun also auch mal die vorher überflüssigen Sichtschirme verwendet und für eher unhandlich befunden werden.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1939147_md.jpg1 x Cherry Picking (neu für mich)
Ach, das ist doch zu fünft vollkommen unsteuerbar… wie sollte mein abgeschlagener fünfter Platz sonst zu erklären sein?

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1891919_md.jpg1 x Dimension (meine siebte Partie)
Nachdem eine bestimmte Mitspielerin beim letzten Mal rumgeprollt hat, dass sie nur verloren habe, weil sie schon zu müde gewesen sei, haben wir Dimension dieses mal direkt als aller erstes gespielt… Hat ihr jetzt nicht so viel gebracht.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1412682_md.jpg1 x Dragi Drache (meine fünfte Partie)
Mit dem auf dem Gebläse tänzelnden Ball habe ich bislang noch jeden neuen Mitspieler verblüfft. Im Folgenden fällt dann sehr oft der Spruch: „Boah, das könnte man ja ähnlich wie Looping Louie als Trinkspiel verwenden!“… Klar, bis der erste beim Pusten dann voll über den Vulkan reiert… Lieber nicht.

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1892934_md.jpg1 x Gardens (meine dritte Partie)
„Ähm, Martin… Du hast jetzt grade nicht ernsthaft die Startplättchen, die wir eben mühsam raussortiert haben, wieder mit reingemischt?“

Die hätte man aber wirklich mal mit ner anderen Rückseite versehen können, jawohl!

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1141290_md.jpg1 x Petri Heil! (neu für mich)
Eine meiner jüngeren fixen Ideen ist der Vorsatz, sämtliche Kosmos Zweier-Spiele gespielt zu haben. Wenn ich mich nicht verzählt habe bin ich mit Petri Heil! nun bei 16 von 44… Ohje, da habe ich mir ja wieder was vorgenommen…

http://cf.geekdo-images.com/images/pic156308_md.jpg1 x Roads & Boats (neu für mich)
Ehrlich gesagt hatte ich lange Zeit ziemlich die Hosen voll vor dem Spiel. Beim ersten Anspielen bei Andreas entpuppte sich das ganze nun aber als halb so wild, und das obwohl Andreas die Frechheit besaß, das Spiel regeltechnisch nicht perfekt vorzubereiten. Wenn ich nicht alles selber mache, argh!

http://cf.geekdo-images.com/images/pic1875045_md.jpg1 x Tash-Kalar: Arena of Legends (meine neunte Partie)
Kennt ihr diese Spiele, die eigentlich ganz offensichtlich nur mit zwei Spielern funktionieren, und bei denen sich die Redakteure dann irgendwelche kruden Mehrspielervarianten ausdenken, um das ganze besser verkaufen zu können? Tash-Kalar ist keines dieser Spiele, denn uns hat es wider erwarten tatsächlich auch zu viert gefallen (zumindest in der „Erhabenen Form“).


Was wurde fotografiert?

So übermächtig wie der 1. FC Köln in der vergangenen und kommenden Saison.

Als abstraktes Strategiespiel außerhalb meiner spielerischen Comfort-Zone: Barragoon

 

Wie konzentriert der guckt!

… und der erst!

… doch gegen den Profi waren natürlich wieder alle chancenlos!

Na, wer enttarnt Ebis perfides Täuschungsmanöver…?

Siegfried auf anabolen Steroiden

An die Regeln haben wir uns herangetastet, jetzt fehlen nur noch die Volkshochschulkurse Straßenmalen I+II


Was gab’s sonst so?

Auf Twitter habe ich es schon kundgetan, aber man kann sich ja nicht oft genug selber feiern… Also nochmal: Am ersten Mai hat der eintausendste Mensch meinen Youtube-Kanal abonniert. Am selben Tag verzeichnete ich außerdem den 200.000ten Video-Aufruf auf meinem Kanal. Zwei tolle Meilensteine, über die ich mich sehr gefreut habe. Tausend Dank an alle tausend Abonnenten und alle weiteren Zuschauer :)

Außerdem möchte ich noch folgendes vorzeigen, das zugegebenermaßen keinen wirklichen Brettspielbezug hat:

LEGO und Simpsons in einem! Wie soll ein Kind der 90er da widerstehen? Das Simpsons-Haus gibt es ja schon ein paar Tage länger, allerdings war mir das doch deutlich zu teuer und außerdem hätten mich daran eh nur die Figuren interessiert… Umso größer war mein Luftsprung daher als ich erfuhr, dass die neueste Serie der Lego-Minifiguren nun tatsächlich die Simpsons-Charaktere enthält… Ich hab sie nun alle und von mir aus könnte die nächste Serie mit weiteren Simpsons-Charakteren gleich starten :)

So, das war’s mal wieder… Und ihr so?

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Karl Stemmer
    Mai 12, 2014 at 10:43 pm

    Hatten am Samstag zum ersten Mal "Ruhm für Rom" gespielt, meine Frau und ich.
    Also nach 2 Stunden Spielzeit kann ich irgendwie nur ein "Naja" empfinden, hat das Spiel doch durchaus gute Rezensionen erhalten. Es ist auch nicht schlecht, aber für das was es dann letztendlich hergibt, dauert es einfach zu lange.

  • Reply
    Manuel
    Mai 12, 2014 at 11:01 pm

    Hi, da muss ein Spielfehler vorliegen. Denn zu zweit dauert das Spiel zwischen 10 und 30min. Gruß Manuel

  • Reply
    frank
    Mai 13, 2014 at 4:12 am

    Hi, Martin,

    bin vor kurzem erst auf Deinen Blog gestoßen…. Sehr schön! Ich bin diese Woche durch das Regelmonster Robinson Crusoe gekrochen und das erste Szenario solo gespielt. Sehr cooles Spiel, weil ungeheuer thematisch. Nächste Woche startet die erste Mehrspielerrunde. Da ich Familie habe, komme ich seltener zum Spielen, wenn dann aber was Richtiges:-)
    Liebe Grüße,

    frank

  • Reply
    Karl Stemmer
    Mai 13, 2014 at 7:14 am

    Echt, Spielfehler? Ok, wir mußten da erstmal ins Spiel reinkommen, aber bei der Menge an Karten hätten wir es unter einer Stunde niemals geschafft, auch wenn wir schnell gespielt hätten.
    Also 10 Minuten – Niemals! Wie soll das gehen? Ich habe in der Anleitung nichts gefunden, das die Spielzeit verkürzen würde, wie beispielsweise weniger Karten oder ähnliches. Im Gegenteil, man sollte sogar mit 3 innerstädtischen Bauplätzen statt mit 2 spielen.
    Was denkst Du, haben wir dann so viel falsch gemacht? Wir sind komplexere Spiele durchaus gewohnt und stellen uns keineswegs wie die ersten Menschen an, wenn wir ein Spiel das erste Mal spielen.

  • Reply
    Anonym
    Mai 13, 2014 at 10:14 pm

    Roads & Boats: Ich gelobe Besserung. Wie so oft eine Sache der Übung – beim zweiten Spiel am Montag mit Ulrich fiel die Spielerläuterung schon viel leichter und verlief weniger Regelheft-verliebt. Und von wegen "friedliches" Spiel! Nachdem ich erst mal Eselskarren, Lehmkaule & Ziegelei in diesem steinarmen Szenario besaß, ging ich auf Diebestour und mauerte frech die Wege meines Konkurrenten zu. Während dieser sich in Gegenmaßnahmen aufrieb, hatte ich schnell meine maximale Transporterzahl mit Flössen erreicht und schipperte auf der Karte herum… Mal sehen, ob das bei unserem nächsten Spiel auch so gut klappt, Martin.
    Liebe Gruesse

    Andreas

  • Reply
    Wiener Spielerin
    Mai 19, 2014 at 6:39 pm

    Karl, ich glaube Manuel hat das Spiel verwechselt. Ich glaube er meint Revolte in Rom, das wirklich ein sehr kurzes Spiel zu zweit ist. Ruhm für Rom in unter 30 min ist definitiv nicht drinnen, außer ist seid das eingespielteste Duo üerhaupt ^^ Und ich war übrigens auch überrascht, wie gut das Spiel bewertet wird, hab aber auch erst eine Partie gespielt und das nicht wie empfohlen ohne Gebäudefunktionen, und das ist gründlich daneben gegangen ^^

    Lg, Sarah

  • Reply
    Karl
    Mai 23, 2014 at 7:24 am

    Wir haben gleich mit Gebäudefunktion gespielt, da ich sonst gar kein Sinn drin gesehen hätte. Ich fands wie gesagt von der Idee nicht schlecht, aber für das, was es letztendlich hergibt eindeutig zu lange. Wir konnten es kaum erwarten, bis es doch endlich mal vorbei ist, und das sagt denk ich schon alles.
    Habs mir nur gekauft, weil der Ben von Spielama so begeistert war.
    Naja, in Zukunft werd ich nur noch Spiele kaufen, die Martin gut findet…
    Bisher hat er meinen Geschmack immer voll getroffen!

  • Schreibe einen Kommentar zu Manuel Cancel Reply