Uncategorized

Ein Geek-Jubiläum…

Am gestrigen Samstag gabs ein Riesen-Event! Nein, ich meine nicht das erste mal „Wetten, dass…?“ mit diesem Lanz, sondern etwas viel größeres, das von der ignoranten Boulevard-Presse allerdings sträflicherweise vollkommen übersehen wurde…

Wetten, dass ich es schaffe, in unter drei Jahren 1000 Spiele zu spielen?

Genau das ist mir nämlich gestern gelungen, mit einer Partie 7 Wonders (inklusive Leadern und Cities) gegen Annika.

1000 „Plays“ am 07.10.2012 (siehe unten rechts)

Ich hatte ja vor knapp zwei Jahren schon mal davon erzählt: Am 20.11.2009 (also nochmal ein Jahr davor) hatte ich mir überlegt, dass es doch sicher total lustig wäre, nach jeder gespielten Partie auf Boardgamegeek zu gehen und dort das gespielte Spiel, meine Mitspieler und gelegentlich sogar Gewinner und Endstand einzutragen. Begonnen habe ich damals nach einer Partie Ice Flow gegen meine damalige Freundin Sarah. Nun, in den drei Jahren hat sich bei mir viel geändert – privat und beruflich – doch eines ist gleich geblieben, ja fast zum Ritual der Beständigkeit in sonst so stürmischen Zeiten geworden: Das Spiele-Loggen.

Nun also die Tausend, und damit Zeit für ein paar statistische Eckdaten:

Gespielte Partien 1000
Unterschiedliche Spiele 176
über 20 mal gespielt 9
Dominion 160
Summoner Wars 58
Biblios 39
Jaipur 39
Thunderstone 25
Tumblin-Dice* 23
Stone Age 22
Einfach Genial 21
Kingdom Builder 21
10 – 19 mal gespielt 16 Spiele
5 – 9 mal gespielt 24 Spiele
3 – 4 mal gespielt 28 Spiele

* Bei Tumblin Dice habe ich natürlich nicht jede einzelne Partie aufgeschrieben, die dauert ja nur zwei bis drei Minuten, sondern „First-to-ten“-Turniere.

Dominion ist also weiterhin mein meistgespieltes Spiel, und wird es wohl auch noch sehr sehr lange bleiben. Allerdings habe ich in den knapp zwei Jahren seit meiner ersten Auswertung nur 42 mal Dominion gespielt, im Vergleich zu den 118 Partien aus dem Vorjahr also deutlich weniger. Am häufigsten – wenn auch nur knapp öfter als Dominion – kam seit der letzten Auswertung Summoner Wars auf den Tisch (44 mal). Thunderstone habe ich in den letzten beiden Jahren kein einziges mal mehr gespielt, das spricht dann schon Bände.

Schön ist auch die Betrachtung gespielter Spiele nach Monaten:

Der Trend geht klar nach oben, was seit März diesen Jahres vor allem meiner überaus spielwütigen neuen Freundin Annika zu verdanken ist. Im April erreichten wird dann auch direkt mit 66 Partien den spielerischen Höhepunkt, wobei hier anzumerken ist, dass wir in diesem Monat überwiegend kurze Spiele gespielt haben, da ich Annika nicht direkt mit den üblichen Strategiekloppern erschlagen wollte. Fast noch beachtlicher ist da der vergangene September, in dem wir auf ganze 55 Partien kamen, darunter elf mal Hawaii und 16 mal Seasons, beides Spiele, die bei uns durchaus ne Stunde dauern.

Tjo. Ansonsten freue ich mich vor allem darüber, dass ich in der jüngeren Vergangenheit, insbesondere dank meinen alten Schulfreunden Serafim und Artur und meinem Nachbarn Jörg, tatsächlich immer öfter Spieleabende mit mehreren Mitspielern hinbekomme. Spiele wie Eclipse oder Trajan mal mit drei oder vier Spielern auspzurobieren lag für mich lange im Bereich des Unmöglichen. Jippy!

Auf die nächsten 1000 Partien! Wetten, dass ich das nochmal schaffe?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply