Video-Reviews

Folge 132 – Roll for the Galaxy

Um das ein für alle Mal klar zu machen:

Würfelspielumsetzungen erfolgreicher Brett- oder Kartenspiele sind grundsätzlich scheiße!

Allerdings ist das „grundsätzlich“ dabei nicht umgangssprachlich zu verstehen, sondern so wie es im juristischen Sprachgebrauch gemeint ist. Dort bedeutet grundsätzlich nämlich grundsätzlich soviel wie „in der Regel, Ausnahmen sind möglich“.

Roll for the Galaxy ist eine solche Ausnahme. Dabei ist das Spiel ziemlich solitär und mitunter repetitiv… (Ich stelle übrigens grade fest, dass ich keinen dieser beiden Punkte in meiner Bewertung erwähnt habe)… Also nochmal: Das Spiel ist ziemlich solitär und mitunter repetitiv… aber leider eben trotzdem geil.

Es gibt eigentlich nur eine Sache, die mich an Roll for the Galaxy wirklich enttäuscht hat, nämlich das Fehlen eines Promo-Plättchens „Rolf for the Galaxy“… Ernsthaft jetzt, wieso gibt es das nicht längst? Wer hat da gepennt? Ich hoffe, dass dafür Köpfe rolfen… äh… rollen!

Zeitmarken:
00:22 – Einleitung
01:36 – Spielvorstellung
10:07 – Bewertung

Schulnote: 2 plus

Roll_for_the_Galaxy_deutsche_Ausgabe_PSP+Online-Exklusiv_2016_4250231709289

Roll for the Galaxy, 2 – 5 Spieler, Wei-Hwa Huang und Tom Lehmann, Pegasus Spiele

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Karl
    August 21, 2016 at 1:15 pm

    Aber dieser negative Kritikpunkt, dass Leute, die ein Spiel schon können, gegenüber Neulingen riesen Vorteile haben, trifft doch auf fast alle Spiele zu. Je komplexer, desto eher is das so. Deswegen find ich es etwas seltsam, dies hier als negativen Kritikpunkt zu erwähnen, als ob dies bei diesem Spiel etwas außergewöhliches wäre.

  • Reply
    Martin
    August 21, 2016 at 1:50 pm

    Hey Karl,

    da hast Du sicher recht, allerdings empfinde ich das bei Roll for the Galaxy einfach noch ein bisschen krasser als sonst. Das liegt vermutlich daran, dass man – wenn man in dem Spiel geübt ist – eben viele Dinge gleichzeitig machen kann. Ein neuer Spieler kommt dann aber nicht mehr mit und fühlt sich erschlagen und bremst das Spiel dann entweder aus oder gibt sich einfach seinem Schicksal hin. Beides fühlt sich für Neueinsteiger unschön an… Ich empfand das als stärkere Hürde als sonst, vielleicht habe ich aber dieses mal auch einfach als Lehrer versagt 😉

  • Reply
    Tobias
    November 3, 2016 at 4:17 pm

    Tolles Spiel. Sieht nach einer Menge Spaß aus. Die Note finde ich auch gerechtfertigt. Werde demnächst das Spiel einmal selber Testen. Vielen Dank für das Review. Beste Grüße Tobias

  • Schreibe einen Kommentar zu Karl Cancel Reply