Video-Reviews

Folge 65 – Expedition: Northwest Passage

Wenn der Martin seine Alltagseinkäufe erledigen möchte, dann macht er das der Bequemlichkeit halber meistens beim nahegelegenen Aldi oder Netto. Ist halt direkt um die Ecke, was dem Martin sehr wichtig ist, da er wegen der ganzen Brettspiel-Käufe kein Geld für ein Auto hat und er daher immer überallhin zu Fuß gehen muss. Manchmal fühlt der Martin sich aber ein bisschen funky und hätte gerne ein etwas größeres Angebot, als bei Netto und Aldi. Dann geht er zum Hit. Dazu muss er einen kleinen Berg runter, in einem großen Bogen eine Hauptstraße entlang, an dem Kreisverkehr mit dem Sand und der Palme (kein Witz) rechts abbiegen, dann noch einmal links… und dann ist er irgendwann da. Diesen Weg hat der Martin entdeckt, als er vor viereinhalb Jahren nach Siegburg gezogen ist. Mit der Zeit wurde der Martin aber stutzig. „Wo führt denn eigentlich dieser komische Pfad da hin? Gibt es da vielleicht eine Abkürzung, von der der Martin nichts weiß?… Irgendwann packte den Martin dann die Entdeckerlust: „Ha, das probiere ich jetzt einfach mal aus, auch wenn ich nicht genau weiß, wo ich rauskomme!“. Und siehe da, Martins Wagemut sollte belohnt werden. Den Berg und einen großen Teil des großen Bogens kann er sich nun schenken. Stattdessen nutzt er nun den Weg eine kleine Treppe durch ein winziges Waldstück hinunter, anschließend an der Plastiktüte mit den leeren Vodkaflaschen links abbiegen und dann über eine kleine Brücke. Das spart dem Martin mindestens fünf Minuten Latscherei. Das einzige Problem an der Sache ist nur ein Schild an der Brücke: „Kein Winterdienst!“ steht da, und so weiß der Martin mitunter nicht so wirklich, ob der Weg wirklich sicher passierbar ist…

Der Martin muss ein Nachfahre eines tollkühnen Arktis-Entdeckers sein. Jawohl!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Haschimitenfürst
    November 26, 2013 at 6:46 am

    Vielen Dank für dieses schöne Review. Legespiele sind ja absolut meins und den (Auto Grammatikkorrektur durchgeführt) Mechanismus mit der wandernden Sonne finde ich richtig schlau. Werde ich mir bei nächster Gelegenheit gerne mal anschauen.

    Grüße,
    Sebo

  • Reply
    Hendrik
    November 29, 2013 at 4:01 pm

    @Sebo, schon mal Oase gespielt? Habe ich letzte Woche erst entdeckt, ein schönes (schon fast 10 Jahre altes) Legespiel von Alan Moon.

  • Reply
    Haschimitenfürst
    November 30, 2013 at 9:32 am

    Hallo Hendrik. Von dem Spiel habe ich ja noch nie etwas gehört. Aber das Thema (Afrika/Wüste=gekauft) und der Autor versprechen ja so einiges. Werde die Augen nach dem Spiel mal offen halten. Danke für den Tipp.

    Sebo

  • Leave a Reply