SpaM

SpaM #15 – Zürich

Ihr habt es vielleicht gemerkt. Entgegen dem lange etablierten Rhythmus gab es in der vergangenen Woche nur eines anstatt zwei Videos. Doch ich kann das erklären: Ich war mal wieder op jöck und hatte deshalb – ihr ahnt es wohl bereits – keine Zeit. Konkret hat es mich am Wochenende für einen Kurztrip nach Zürich verschlagen. Zürich? Ja, Zürich. Ich habe mir das nicht ausgesucht, sondern beim Blind-Booking die Göttin des Schicksals entscheiden lassen. War ganz nett.

Da das hier ja aber ein Spieleblog und kein Reiseblog ist, würde ich nun gerne etwas brettspieltechnisches erzählen. Kann ich aber leider nicht so wirklich. Ich habe nämlich ganz bewusst kein Spiel mitgenommen, weil ich dachte: Och, so zwei Tage mal keine Spiele sehen ist vielleicht auch ganz heilsam (in meiner Wohnung ist das mit dem „keine Spiele sehen“ ziemlich unmöglich).

Lief ganz gut, und ich habe meine Spiele wirklich auch keine einzige Sekunde lang vermisst. Ich schwöre.

„Ui, ein Brettspielladen! Verdammt, es ist ja Sonntag. Egal, warte mal kurz!“

PS: Ich möchte bitte „Zug um Zug: Polybahn“ haben. BIIIIIIIIITTTTEEEEE!!!! Days of Wonder, das kriegt ihr bis zur SPIEL noch hin, oder?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Unknown
    Oktober 21, 2015 at 11:34 pm

    Mann und das sehe ich erst jetzt. Ich wär sonst von Bern schnell mal nach Zürich gekommen, hallo sagen :D

  • Leave a Reply